Impressum | Sitemap | Login

Navigation



Anschrift

Bürgerfunkstudio im Bert-Brecht-Haus
Langemarkstraße 19-21
46042 Oberhausen
Anfahrt
Tel.: 02 08 / 8 25 - 20 93
Fax: 02 08 / 8 25 - 54 31
Email:
buergerfunk@oberhausen.de
Ihr Ansprechpartner:
Ulrich Otto

Gruppen mit dem Schwerpunkt "Lokalpolitik"

Zur Druckversion der Seite!

Gruppe: Amnesty International

Photo der Produktionsgruppe Amnesty International

Zur Einzeldarstellung der Gruppe

Amnesty International sendet immer am zweiten Sonntag im Monat um 20:04 Uhr auf den Frequenzen von Radio Oberhausen (über Antenne 106,2 / über Kabel 99,9).

Amnesty International ist in Oberhausen seit Mitte der siebziger Jahre aktiv. Bürgerfunk macht Amnesty international seit Mitte der Neunziger. Damals betreuten wir Flüchtlinge aus dem afrikanischen Land Togo; die Aufzeichnungen unserer damaligen Radiosendungen reichten wir bei Gerichten ein, um für die Betroffenen einen Asylfolgeantrag zu begründen. So entstand unser Menschenrechtsmagazin EINSPRUCH, in dem Menschenrechte und deren Verletzung immer wieder Thema ist.

Gegenwärtig beteiligen wir uns an der Kampagne HINSEHEN & HANDELN - Gewalt gegen Frauen verhindern. In diesem Jahr steht die Kampagne zum Recht auf menschwürdiges Wohnen im Mittelpunkt, wie es durch den Internationalen Menschenrechtsvertrag zu den wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechten erklärt wird.

Wir arbeiten in der für Amnesty International typischen Art: Mit Brief- und Unterschriften-Sammlungen, aber auch mit Kinder-Mal-Aktionen bei öffentlichen Veranstaltungen, so z.B. beim Weltfrauentag, dem Tag der Arbeit, beim Spiel- und Sport-Fest, beim Eine-Welt-Fest, beim Dorffest im Friedensdorf sowie auf Weihnachtsmärkten und am Tag der Menschenrechte.

In eigener Sache: Wir suchen Verstärkung und wünschen uns für Oberhausen vor allem eine Jugendgruppe, insbesondere für unsere Bürgerfunkarbeit.

Unsere Gruppe trifft sich vierzehntägig mittwochs um 19:00 Uhr bei uns im Brüder-Grimm-Weg 4; wir bitten sich vorher telefonisch anzusagen.

Rosemarie Kensa und Jochen Waue

Brüder-Grimm-Weg 4

46149 Oberhausen       Tel.: 0208 64 25 32

 

Gruppe: Kulturkalender

Zur Einzeldarstellung der Gruppe

Der Kulturkalender informiert über aktuelle Veranstaltungen, Projekte und Ausstellungen in Oberhausen.

Gruppe: Stampfkartoffel Tätärä

Photo der Produktionsgruppe Stampfkartoffel Tätärä

Zur Einzeldarstellung der Gruppe

Stampfkartoffel Tätärä - Mashed Potatos bringt das, was der Name hergibt. Zerdrückte Kartoffln, die berauscht sind. In herkömmlichen Sendern hören wir immer wieder die besten 100 Hits. Auch wir bemühen uns die Musik der Vergangenheit mit der wir alle groß geworden sind zu bringen. Und überlegen wir einmal: Haben wir wirklich nur die Top 100 der Hits gehört?

Wir bringen Musik, die nicht in den großen Hitparaden war, aber trotzdem gehört wurde. Wir bringen eine Stunde lang Musik einer Stilrichtung oder einer Epoche und freuen uns, wenn Ihnen unsere Auswahl gefällt.

 

Gruppe: UNAFO

Zur Einzeldarstellung der Gruppe

UNAFO - United Africa for Oberhausen - ist die Vertretung der afrikanisch-stämmigen Bevölkerung von Oberhausen

Gruppe: Werners Magazin

Photo der Produktionsgruppe Werners Magazin

Zur Einzeldarstellung der Gruppe

Werners Magazin sendet immer am ersten und am dritten Donnerstag oder am 3. Montag im Monat abends um 21:04 Uhr auf den Frequenzen von Radio Oberhausen (über Antenne 106,2 / über Kabel 99,9) oder von Radio Mülheim (über Antenne 92,9 / über Kabel 102,65).

"Werners Magazin" entstand 1994 aus der Sendereihe "Vereine in Oberhausen". Die Sendung bringt soziale, kulturelle und allgemeine Themen aus Oberhausen, Mülheim und dem Ruhrgebiet. So hat sie bereits viele Vereine, Gesellschaften und Institutionen des öffenlichen Lebens in Oberhausen (z.B.  Musik, Chöre, Gewerkschaften, Karneval, - aber auch Künstler/innen) vorgestellt und über deren Arbeit, Ziele oder Probleme berichtet.
Immer wieder sind auch Menschen bei Werners Magazin zu Gast, die über ihre Aktivitäten im lokalen Geschehen erzählen. Oft wird die Musik der Sendung von den Gästen ausgesucht und mitgebracht.
Im Team arbeiten drei ständige Mitglieder (Walter Schulten - Wilhelm Kettler - Werner Elsinghorst) und darüber hinaus mehrere wechselnde Mitglieder.